BizTalk Server 2009 / 2010 Migration ein Thema? Sunato kann helfen!

Milen KoychevEnterprise Integration, Integration mit BizTalk Server

Wer den BizTalk Server im Unternehmen und insbesondere in den Versionen 2009 und 2010 einsetzt, muss sich heute mit dem Thema Migration auf eine neue Version auseinandersetzen.

Mit diesem Beitrag möchten wir an das Thema BizTalk Server Migration erinnern und unsere Empfehlungen zu dem richtigen Zeitpunkt einer Migration abgeben.

Wir gehen davon aus, dass Sie sich im Unternehmen an die von Microsoft vorgeschriebenen Support Lifecycle Intervalle für den BizTalk Server und die benötigten Komponenten wie den SQL Server und den Windows Server halten. Sollten Sie keinen erweiterten Support für Ihre BizTalk-Umgebung bei Microsoft geordert haben, so sollten Sie heute mit einer BizTalk Server Version nicht älter als 2009 arbeiten. Sollte Ihre BizTalk Version älter sein (z.B. 2006 / R2), dann orientieren Sie sich bitte an unserer Empfehlung für die BizTalk Version 2009.

Nun zu dem spannenden Teil des Artikels!

Wann sollten BizTalk Server 2009 (oder älter) Landschaften migriert werden: Sollten Sie im Unternehmen Lösungen auf Basis des BizTalk Server 2009 im Einsatz haben, dann ist es jetzt Zeit zum Handeln. Da der Support für den BizTalk 2009 im July 2014 ausgelaufen ist, sollten Sie keine Zeit verlieren und Ihre BizTalk Migration schnellst möglichst durchführen, um auf der sicheren Seite zu sein.

 

Wann sollten BizTalk Server 2010 Umgebungen migriert werden: Sollten Sie im Unternehmen Lösungen auf Basis des BizTalk Servers 2010 im Einsatz haben, dann ist es jetzt  ein guter Zeitpunkt, sich Gedanken über eine Migration zu machen. Der Support für den BizTalk Server 2010 läuft im Januar 2016 aus. Unsere Empfehlung ist, die Migration für das nächste Jahr einzuplanen und durchzuführen, um Engpässe und Risiken zu vermeiden.

 

Wie wird eine BizTalk Migration mit der Sunato GmbH durchgeführt? Grundsätzlich empfehlen wir bei einer BizTalk-Migration folgende Schritte:

  • Kennenlernen: Bevor wir Ihre BizTalk-Umgebung auf eine neue Version bringen, möchten wir Sie als Unternehmen kennen lernen. Wir kommen gerne zu Ihnen vor Ort und führen ein persönliches Gespräch.In diesem Gespräch bekommen Sie einen Eindruck von uns und unserer Arbeit, wir erfahren von Ihren Prozessen und Herausforderungen. Da BizTalk-Lösungen oft unternehmenskritische Prozesse unterstützen, möchten wir, dass Sie sich bewusst für uns als Dienstleister für diese wichtige Aufgabe entscheiden.
  • Analyse der aktuellen Schnittstellen: Wenn die Entscheidung gefallen ist, dann freuen wir uns und starten möglichst schnell mit einer Analyse der aktuellen Lösung. Wie werden Mappings am  besten migriert, welche Server Version am besten zu nehmen ist, was ist noch dabei zu beachten – Fragen über Fragen – die wir mit Ihnen gerne klären. In den meisten Fällen, möchten unsere Kunden mit einer Migration nicht nur die neue Version des Servers einführen, sondern auch die Lösung optimieren. Wo die Optimierungspotenziale stecken und wo es Schwierigkeiten im Betrieb gibt, wissen Sie am besten, wir bringen aber auch unsere Ideen ein. So haben wir schnell einen sicheren und cleveren Migrationsplan.
  • Migration der Schnittstellen: Sobald die Analyse abgeschlossen ist, führen wir gerne auch gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern die Migration durch. Der Migrationsplan, den wir in der Analysephase ausgearbeitet haben, ermöglicht eine planbare und sichere Migration.
  • Aufbau der neuen Umgebung (Test, Qa, Produktion): Parallel zu der Migration sorgen wir dafür, dass die neue Server-Landschaft in den gewünschten Ausprägungen (Test, Qualitätssicherung und Produktion) und mit der passenden BizTalk Server Version bei Ihnen entsteht.
  • Inbetriebnahme der migrierten Lösung: Sobald die Schnittstellen migriert sind und alle Stages der neuen BizTalk-Umgebung aufgebaut sind, begleiten wir an Ihrer Seite die Inbetriebnahme der migrierten Lösung.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema BizTalk Migration haben, sprechen Sie uns gerne an, wir kümmern uns darum!