Produtivität auf dem iPhone mit Microsoft Office Mobile (Teil 2)

Milen KoychevMobile Services, Office 365

Im vorherigen Blogbeitrag habe ich das neue Microsoft Office Mobile für das iPhone bereits vorgestellt und möchte nun den Funktionsumfang weiter untersuchen.

Testdokument Word (.docx)

Für meinen weiterführenden Test habe ich mir ein Word Dokument erzeugt, dass inhaltlich einem unserer typischen Projektdokumente entspricht:

  • Kopfzeile mit Logo
  • Titelblatt mit Titel und Änderungshistorie
  • Inhaltsverzeichnis
  • Strukturierter Text mit Überschriften, Unterüberschriften und Inhalt
  • Kommentare im Text
  • Fußzeile mit Dateinamen und Seitenzahl

01_testdokument

 

Testdokument mit Microsoft Office Mobile öffnen

Öffnet man das Dokument in Microsoft Office Mobile sieht die Darstellung des Testdokumentes wie folgt aus:

image3 image4

Schriftart, Größe, Umbrüche und Farben (bis auf die Tabelle) passen auf den ersten Blick. Es fällt auf, dass die Kopfzeile (und hier nicht zu sehen: auch die Fußzeile) nicht angezeigt werden. Die Seite lässt sich horizontal scrollen, so dass auch der Rest der Tabelle sichtbar wird. Weiter herauszoomen kann man hier nicht.

Inhaltsverzeichnis

image5

Das Inhaltsverzeichnis wird gut lesbar und inhaltlich richtig dargestellt. Die Überschriften und Unterüberschriften, sowie die Texte werden ebenfalls korrekt und auch in den richtigen Fonts und Größen dargestellt.

Kommentare

  

Der Kommentar im Dokument wird durch eine graue Hinterlegung hervorgehoben. Klickt man auf die graue Fläche wird unterhalb der Ersteller sowie der Text des Kommentares eingeblendet. Selektiert man Text in einem Dokument, ist es auch von unterwegs möglich, Kommentare zu erstellen. Speichert man danach das Dokument zurück in den SharePoint oder SkyDrive kann man so den Kollegen auch von unterwegs ein Dokument kommentieren.

Bearbeiten von Text

 

Im Bearbeitungsmodus lässt sich sowohl der Text selbst, aber auch kleinere Modifikationen an der Textform vornehmen. Dies bietet zwar nicht den Umfang der Desktop Version, bietet aber rudimentäre Formatierungsoptionen. Von unterwegs ergänze oder markiere ich meist nur kleiner Textpassagen, der Funktionsumfang ist also ausreichend, hier ist aber Luft nach oben.

Fazit

In SkyDrive oder SharePoint liegende Word Dokumente lassen sich mit der Microsoft Office Mobile App für iOS von unterwegs betrachten und editieren. Bei der Ansicht von Dokumenten wäre analog des iOS Viewers eine Möglichkeit gut, weiter herauszuzommen zu können. Die Ansicht genügt, um ein Dokument auf dem iPhone zu lesen, die Formatierungen (Farben, Schriftarten, Abstände etc.) bleiben weitgehend erhalten. Kopf- und Fußzeilen werden leider nicht angezeigt, was die Orientierung in großen Dokumenten erschwert und hoffentlich in einer der folgenden Versionen integriert wird.

Die Möglichkeit, Kommentare in Dokumenten zu lesen, sowie eigene Kommentare anlegen zu können, ist für das Arbeiten von unterwegs ein deutlicher Mehrwert!

Allgemein ist das Bearbeiten von Dokumenten beschränkt, aber genügend. Niemand will ganze Konzepte auf einem Mobiltelefon schreiben. Einen Absatz ergänzen, Textstellen markieren und Kommentare lesen und einfügen sind aus meiner Sicht die relevantesten Anwendungsfälle und diese werden erfüllt.

Download

Wie bereits im vorherigen Blogeintrag beschrieben, kann die App kostenlos heruntergeladen werden. Die Nutzung der App setzt eine aktive Office 365 Subscription voraus.