Windows Phone Apps für Ihr Business per Drag & Drop?

Milen KoychevMobility, Windows Phone

Smartphones sind überall in unserem Umfeld und in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Sie bereichern unseren Alltag und erleichtern den Arbeitstag. Doch ist der Weg hin zu einer eigenen App gerade für Kleinstunternehmen eine organisatorische und oftmals auch finanzielle Herausforderung. Für diese Zielgruppe hat Microsoft mit dem Windows Phone App Studio ein Werkzeug geschaffen, Windows Phone und Windows 8 Apps auch ohne Programmierkenntnisse im Browser zu erstellen.

Wir haben uns diese Lösung genauer angeschaut und vor allem daraufhin geprüft, ob diese realen Anforderungen genügt.

Start

Nach dem Anmelden mit Hilfe einer Live-ID, gelangt man zu einem Auswahl-Dialog für das Design der App. Hier kann man aus unterschiedlichen Vorlagen eine entsprechend passende wählen oder mit einem leeren Design starten.

Katalog1

Katalog2

Bei der Selektion einer leeren Vorlage, gelangt man dann in den Editiermodus der App.
Diese kann man dann entsprechend der eigenen Wünsche anpassen. Wichtig ist das entsprechende Bildmaterial (Logos, Scherens etc.) in der entsprechenden Größe bereitzuhalten.

MainSection

Für den Inhalt der Seiten können unterschiedliche Datenquelle genutzt werden. Momentan sind dies RSS, Youtube, Flickr, Bing und Facebook. Der Rest der persönlichen Gestaltung ist weitestgehend selbsterklärend und im Zeitalter des Web 2.0 ohnehin keine Hürde mehr. Als Extra lässt sich auch u.a. das Vorlesen der Inhalte aktivieren.

Extras

Nachdem man alle Datenquellen integriert hat und das Layout entsprechend angepasst hat, kann man die App erstellen lassen.

ReadyToGenerate

Auf der Erstellungsseite findet man dann eine interaktive Tablett und Phone Ansicht, mit Hilfe derer man sich die entsprechende App noch einmal kurz anschauen kann. Ist man zufrieden, so klickt man einfach auf „Generate“.

Generate

Diese führt daraufhin zu einem Auswahldialog, der einem die Möglichkeit zur Auswahl der unterstützten Geräte bzw. der Betriebssystemversionen gibt. Keine Sorge man kann für alle Möglichkeiten nacheinander eine App generieren lassen. Die Erstellung geht relativ schnell von statten und man bekommt dann die Möglichkeit mit Hilfe eines QR-Code Readers die App sehr einfach auf sein Smartphone oder Tablett zu installieren.

ReadyToInstall

Weiterhin bekommt man direkt das Paket zum Hochladen in den App Store und die Möglichkeit das gesamte Projekt als Quellcode-Projekt für Visual Studio herunterzulassen. Dies ist eine besonders interessante Option, da man mit Hilfe des App Studios eine App entwerfen und erste Inhalte generieren kann und dann mit diesem Rumpf weitere Anpassungen vornehmen kann. So könnten z.B. auch nicht vom App Studio unterstützte Datenquellen angeschlossen werden, wie z.B. Twitter.

Auf diese Art gelang man schnell zu einer eigenen App für Windows basierte Smartphones.

Apps 001

Fazit: Das App Studio ist ein guter Schritt von Microsoft. Sicherlich gibt es viel Luft nach oben, jedoch ist aller Anfang schwer. Auch die Möglichkeit den Quellcode herunterzuladen und dann die App weiter anzupassen ist ein guter und entscheidender Schritt. Für Firmen führt kein Weg an einer professionellen App Entwicklung vorbei, da die Anpassung auf die eingehen Ziele und der Mehrwert der App nicht mit einem Generator einfach zusammen zu klicken ist, jedoch gerade für Blogs, Cafés, Restaurants, Bands etc. ist dies sicherlich ein interessanter Ansatz.